China-Fakten

Technologischer Fortschritt und die richtigen Key-Player im Markt sind ein Muss, wenn es um China geht

In China gibt es 892 Millionen potentielle Käufer.

Bis zum Jahre 2020 soll Shanghai die erste Stadt in der Welt sein, die eine komplette 5G Abdeckung aufzeigen kann.

Bis zum Jahre 2030 sollen 480 Millionen Chinesen den Status der gehobenen Mittelklasse bis zur Oberklasse erreicht haben.

Im Jahre 2018 Betrug das Ecommerce Volumen in China einen Wert von 4,2 Trillionen Euro mit einer nominalen Wachstumsrate von ca. 21%.

Nur ca. 40% der Chinesen vertrauen auf Marken aus Ihrem Land. Daher haben Marken besonders aus Deutschland einen sehr hohen Stellenwert.

Größtes Event im Jahr ist der double 11. In 2019 erreichte er ein Volumen von 38,2 Billionen Euro. Das Ordervolumen betrug 1,3 Billionen Bestellungen.

Alibaba, Taobao, TMG, Kaola, Pinduoduo, JD, Xiaohongshu, Zhihu, weibo, wechat, TikTok (Douyin)…. und es entwickeln sich stetig neue Portale.

In China muss man in zwei Bereiche unterscheiden:

  • Cross Border Ecommerce: Hier gelten vereinfachte Gesetze und Regularien. Der Markt ist verglichen zu China relativ klein.
  • China Mainland: Ist der Hauptmarkt mit komplizierteren Registrierungsregularien und strengeren Gesetzten.